Dienstag, 7. Oktober 2014

Nachzucht Versuch Nr. 15

Als ich eben nach Hause kam, sah ich, dass noch einige mittig im Pool schwammen. Und ich dachte "hey wer nach 12 h noch mittig in der Strömung im Pool schwimmt, der verdient eine Chance!"
Mein Freund hatte auf der Arbeit Artemia aufgesetzt, damit wir Futter haben, falls morgen früh der Nachschub käme....wobei ich bei der Masse diesmal keinen Nachschub erwarte.

Auf jeden Fall installierte ich alles, sammelte die Überbleibsel ein und zog sie in den Kreisel um. Und hey, es sind noch richtig viele. Sogar fast mehr als wir 'normalerweise' reingetan hätten. Wirken auch noch sehr fit.



Also "Glück auf" zum Versuch Nummer 15.

Was ist anders?
Statt "Tropic Marine bio actif" Salz nutze ich diesmal "Red Sea Salt" Salz.
Statt des Futterautomaten "Rondomatic", wird 'nur' per Pipette zugefüttert. 3 mal am Tag, wenn alles hinhaut.

Ansonsten alles beim alten.

  • Täglicher Wasserwechsel von mind 50% inklusive Reinigung des Kreisel-Inneren.
  • Der Kreisel wird ausschliesslich morgens und abends / 3 mal täglich mit separat angesetzten Artemia Nauplien gefüttert (INVE AF430).
  • Als Ersatzfutter  Artemia aus dem Glas
  • Als Zusätze PhycoPure und Artemio Fluid
  • 24/7 Beleuchtung
  • 26°C Kreisel Temperatur

Fotos folgen - Kamera Batterien sind alle leer.



Mal sehen wie weit die Larven kommen. Hoffentlich sind sie durch die lange Zeit im Pool nicht zu sehr angeschlagen. Optisch auf jeden Fall nicht. Keine Auffälligkeiten. Muss für genaues jedoch auf Fotos warten

 ----------------------------------------------------------

Fotos dazu findet Ihr im Webalbum: Nachzucht Versuch Nr. 15

Der komplette Bericht ist im Landeinsiedlerkrebs-Forum zu finden. URL: Nachzucht Versuch Nr. 15