Mittwoch, 15. Juli 2015

*UPDTAE 2* Nachzucht Versuch Nr. 16 - Megalopa Station

Es geht in die nächste wichtige Phase!

Die ersten Megalopa wandelten sich gestern Abend um. Heute sind es schon 45 Stück.



 Zoea und Megalopa Larven im Kreisel schwimmend



Larven und eine Megalopa in einem der Kreisel


Zoea Larven kurz vor der Umwandlung


Megalopa


Megalopa und Zoea Larven

 ------------------------------------------------------------------------

Die Megalopa Station

Eben wurde die "Megalopa Station" komplett mit Megalopa gefüllt. 36 Megalopa Larven hausen darin nun in Einzelhaft. Jede Larve in einem Becher.



Bei den ersten Versuchen haben wir "falsch" gedacht und es uns nur unnötig schwer gemacht. Unsere Idee war ja, die Megalopa Becher aus dem Wasser zu heben und ins Wasser zurück gleiten zu lassen - damit Wasser Austausch geschieht.


Prinzip:
Aufbau und Technik

Nun steht die Platte mit den Megalopa Bechern stabil im Becken. Und das Wasser wird abgesaugt und wieder reingepumpt. Nur so viel, dass noch ein Rest im Becher bleibt.

Das Wasser wird alle 15 Minuten abgesaugt und wieder eingefüllt. So sind sie für 2 Minten mit wenig Wasser. Dafür wird das Wasser im Becher ordentlich raus und reingespült.

Das Wasser läuft seitlich  durch den grünen Schlauch mit Pumpe hinten rein und wird durch eine  weitere Pumpe vorne immer zum Auströmer und zur Heizung. So wird der Sauerstoff und Wärme verteilt. Durch den grünen Schlauch wieder das Wasser vom Becken in obere Becken gesaugt und kurz danach wieder runter gepumpt..

Eine zweite Pumpe sorgt für Strömung im Becken.
Ein Ausströmer - vor der Strömungspumpe - sorgt für Sauerstoff (angeschlossen an eine Luftpumpe, grau dargestellt).
Und eine Heizung (dunkelgrau) sorgt für 26°C warmes Wasser.


Wasser wird abgepumpt

Wasser läuft durch die Siebe heraus.
nur ein Rest Wasser bleibt im Becher
So wird gewährleistet, dass das Wasser in den Bechern ausgetauscht wird und die Larven genug Sauerstoff und sauberes Wasser haben.

Alle Materialien sind Salzwassertauglich (Technik, Plexiglas, Schlauch etc.) und / oder Lebensmittelecht (Becher, Becken)

------------------------------------------------------------------------

Leider lassen sich die larven nicht so gut knipsen. Hier ein paar Megalopa mit Futter in ihren Bechern.
Megalopa und Krill

Megalopa frisst Krill (Kopf)

Megalop frisst Kampffisch Futter (aus Austtralien. Ein Geschenk aus Australien, danke Nat! :) )