Dienstag, 22. September 2015

Nachzucht Versuch Nr. 18

Nachzucht Versuch Nr. 17 läuft aktuell noch.... und heute können wir Versuch Nummer 18 starten!

Mit Larven hatte ich erst in 2 Tagen gerechnet. Macht allerdings nicht, denn die Kreisel laufen ja noch. Und obwohl beide Kreisel noch mit Megalopa besetzt sind, kamen die neuen C. violascens Larven in den linken Kreisel.

Egal ob Zoea oder Megalopa Larven, vom der Pflege sind die Kreisel zu jeder Zeit gleich  Es fehlte ledier nur frische Artemia Nauplien, daher bekamen sie Ocean Nutrition Baby Brine Shrims. (die Reste fallen auf den Boden und dienen als Futter für die Megalopa)

Heute Abend wird beschlossen ob wir die purpureus/rugosus Larven ins Übergangsbecken zu den anderen übersiedeln.
Die C. clypeatus Megalopa bleiben erst mal im rechten Kreisel separiert, damit ich sie auseinanderhalten und dokumentieren kann.

Es sit serh sicher, dass es dieses mal wieder C. violascens Larven sind, denn die Mama (Selma) wurde bei der Eiablage erwischt. (Schütteln des Hauses im Wasser eingetaucht). Sie schien sich allerdings gestört zu fühlen und flüchtete.
Wenn ich richtig liege, ist Selma auch die Mama von Red & Belly (3. erfolgreiche C. violascens Nachzucht aus Versuch Nummer 16)

Beweis Foto, Selma am Wssser kurz nach Eiablage
 
Da es sind auch nicht viele Larven sind, gehen wir von Strörung aus. Sie sehen optisch auf jeden Fall wie C. violascens aus. In etwa 100-150 Stück wurden abgesaugt und in den Kreisel getan.

C. violascens Larven Tag 1