Donnerstag, 17. Dezember 2015

... erfolgreiche Nachzucht Nummer 5? Oder 5 und 6?

Update

nach dem 28.11.2015 kam keiner mehr an Land von meinen drei Nachzucht Versuchen.
Daher wurde auch der letzte Nachzucht Versuch Nr. 16 am Tag 66 - 07.12.2015. beendet.

Dieses Projekt wurde erfolgreich abgeschlossen. Damit wären die LEKs aus diesem Versuch meine 5. Nachzuchten :)


Allerdings ist bis heute unklar welche Art es sind und aus welchen der drei letzten Projekte stammen. Aktuell kann ich nicht mal sagen, wieviele es insgesamt an land geschafft haben. Geschätzt wurden 12. Genau Anzahl unbekannt, trotz Überwachung.

Es ist tricky...

Ich ging von folgendem aus:

  • Versuch Nr. 17 - Larven aus dem kleinen Doppel-Terra: C. rugosus oder C. purpureus
  • Versuch Nr. 18 - Larven aus dem großen Doppel-Terra: C. violascens
  • Versuch Nr 19 - Larven aus dem kleinen Doppel-Terra: C. rugosus

Es sind C. violascens dabei. Zumindest den Formen, der Farbe und der Rückenzeichnung nach.
Das würde passen, da ich im Versuch Nr. 18 Larven aus dem großen Terras hatte. Dort leben nur C. violascens und C. clypeatus.

ABER: die Halloweenies, sehen absolut nicht wie C. violascens aus.

D.h. die Larven-Bestimmung war falsch und es sind/waren C. clypeatus Larven.
Oder aber die Halloweenies sind C. rugosus oder C. purpureus.

  • Wenn aus Versuch Nr 17 dann haben sie sehr lange für den Landgang gebraucht (Tag 74 - 31.10.2015)
  • Wenn aus Versuch Nr. 19  dann haben sie sehr kurz für den Landgang gebraucht (Tag 29 - 31.10.2015 - 9 Tage nach Umandlung zur Megalopa)


Oder aber meine kleinen C. violascens Nachzuchten im kleinen Doppel-Terra habe schon Larven produziert. Also Versuch Nr. 17 und 19. Wobei dann die Entwicklung und Verhalten der Larven nicht ganz so passen.

Also ich meine drei versch. Arten / Färbungen zu erkennen.
Ich meine C. violascens zu erkennen, die 'rosa-farbenen' (wie die Halloweenies nur in Kleiner) und andere rote, die m.E. nicht das typische violascens Rückenmuster haben.

Da mein C. rugosus Weibchen rot und das Männchen grün ist, kann ich mir gut vorstellen, dass auch zwei versch. gefärbte C. rugosus Nachzuchten bei rauskommen.

naja... lange Theorie kurzer Sinn:
ich war zumindest zweimal (eventuell dreimal) erfolgreich. Mit welcher Art wird sich zeigen.


Bilder folgen